Meine Welt

Ich bin dann mal weg & Edgar die Pilgervertretung

Für mich geht es die Tage los auf 800 km Jakobsweg.

Wow, ich mache es tatsächlich.

 

Welche Gedanken bezüglich Nachhaltigkeit ich mir darüber mache erfahrt ihr → hier. Alles Weitere werde ich bald Live erleben. Die Aufregung steigt zumindest gerade ins Unermessliche.

Aber natürlich wollte ich nicht gehen, ohne mich zu verabschieden.

 

 

Der Jakobsweg und dieser Blog

 

Da das Internet nicht wirklich zu einer Pilgerreise passt, wird es nur höchst selten ein Lebenszeichen von mir auf diesem Blog geben, wenn überhaupt. Aber ihr könnt jetzt schon auf die Erfahrungen gespannt sein, welche ich im Anschluss an meine Pilgerreise mit euch teilen werden. Für ganz Neugierige werde ich ab und zu einen → Livestatus vom Jakobsweg auf Facebook teile. Wenn ihr euch also für den Verlauf meiner Pilgerreise interessiert, dann schaut doch vorbei.

Außerdem erscheint Anfang August noch ein Gastbeitrag von Larissa vom Blog → „allmaechd-nuernberg“ zum Thema Nachhaltigkeitsideen. Es wird hier also nicht ganz gespenstisch still werden.

 

Wir lesen uns dann im September wieder hier auf diesem Blog, ich freu mich auf euch und werde einiges zu berichten haben 😊

 

 

Die Pilgervertretung

 

Bis zu meiner Rückkehr sieht Edgar das Eichhörnchen als neues Blogmaskottchen hier nach dem Rechten, ich hoffe ihr vertragt euch. Er ist auch ein ganz lieber. Zumindest manchmal.

 

5 Fragen an Edgar

 

Edgar, kannst du uns etwas zu deiner Person erzählen?

Nun, wie alle Fuchshörnchen bin ich sehr lebhaft, besonders am Tag. Ich bin sehr gewieft, klug und spiele auch mal gern den ein oder anderen Streich. Hehe.

 

Und wo hast du bisher dein Leben verbracht?

Oh, meine Familie ist ziemlich zerstreut. Mütterlicherseits habe ich Verwandte in Kanada und Vorfahren meines Vaters stammen aus Nordmexiko. Bin die Hälfte meines Lebens gependelt. Und es bräuchte noch mal die zweite Hälfte, mir alle Verwandten merken zu müssen. Dem bin ich hier zum Glück für eine Weile entkommen.

 

Was isst du denn am liebsten?

Ich liebe Baumsamen, Nüsse, Beeren, Früchte, Rinde und Knospen. Und da ich jetzt auf einem vegetarischen Blog lebe, muss ich mir wohl leider köstliche Insekten, Vogeleiern und knackige kleine Reptilien abgewöhnen. Oder ich fresse sie ganz heimlich, wenn niemand zuschaut. Ähhhh, ich meine: Verzicht ist der neue Gewinn oder so ähnlich. Murmel… murmel…

 

Edgar, was trägst du zum Umweltschutz bei?

Meinen Beitrag zum Umweltschutz leiste ich wohl eher aus Vergesslichkeit. Ich verbuddle meine Wintervorräte in der Erde und naja, wenn der Frühling kommt, habe ich einige Plätze schon wieder vergessen. Dafür wachsen an diesen Stellen aber neue Pflanzen. Wenn das nicht genial ist, dann weiß ich auch nicht.

 

Und was sind deine Pläne für den Blog?

Naja, erst mal den Wanst mit Walnüssen vollhauen und dann mal gucken, was sich machen lässt, nicht wahr?

 

Danke Edgar

Nichts zu danken, ich hau mich dann mal aufs Ohr.

 

 

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.