Umwelt zu Hause

Stadtnatur: Lavendel als Bienen-Oase auf dem Balkon

Das Bienensterben und dessen unterschiedliche Arten und Gründe sind jedem zumindest vom Hören bekannt. Ohne die fleißigen Bienen sähe unsere Welt sehr viel trister und unappetitlicher aus.

Um unseren bestäubenden Freunden etwas Gutes zu tun, bedarf es bienenfreundlicher Gärten und Balkone, welche reichhaltig verwertbare Nahrung bereitstellen.
Im Netz gibt es unzählige wirklich gute Seiten zu diesem Thema und auch mit einem noch so kleinen Balkon oder Fensterbrett kann man den Bienen helfen und zeitgleich ein kleines Naturwunder erleben.

 

Mit diesem Artikel möchte ich zeigen, wie mein erster Versuch eines Bienenbalkons mich dieses Jahr motiviert hat im nächsten Jahr voll durchzustarten. Außerdem möchte ich euch meine neuen kleinen Freunde vorstellen.

 

Bienenfüttern leicht gemacht

 

Ich besitze wirklich keinen grünen Daumen und doch war der Plan für dieses Jahr: Den städtischen Balkon in eine minikleine Bienenoase zu verwandeln. Nachdem mir letztes Jahr verschiedene Versuche der Selbstversorgung misslungen sind (sowohl die Himbeere, als auch die Erdbeeren wurden kurz nach Beginn der Fruchtphase von Spinnenmilben hinweggerafft), musste eine einfachere Pflanze her.

 

Vorerst erfolgreiche Anbauversuche im Vorjahr

 

Lavendel stellte hierfür das optimale Testobjekt dar, nachdem ich mich in verschiedenen Artikel über bienenfreundliche Pflanzen belesen hatte.
Die kleinen Pflänzchen habe ich einfach in den Blumenkasten gesetzt und der Natur ihren Lauf gelassen. Und was soll ich sagen: Seit Mai ist uns eine prächtige Blütenschar beschert.

 

Die folgende Grafik (anklickbar) kategorisier Lavendel bezüglich Bienenfreundlichkeit, Pollen, Nektar, Standort und Blütezeitraum.

 

Quelle: Umweltbundesamt (Link siehe Linksammlung am Ende des Artikels)

 

 

Vorzüge des Lavendels

 

Lavendel ist einfach zu pflegen, verscheucht Mücken, verkraftet unseren sonnigen Balkon und bedarf wenig Dünger und wenig Wasser. Überwintern kann der Lavendel trocken und windgeschützt an der Hauswand im Topf.

Die Blüten lassen sich zu Tee verarbeiten (wenn man denn in Blütenkonkurrenz mit den Bienen treten möchte). Aber auch verblühte Blüte lassen sich toll für Duftsäckchen (gut gegen Motten) oder Badezusätze verwenden.

 

Der Erfolg

 

Seit Beginn der Blütephase wimmelt es bei uns auf dem Balkon täglich von Besucher. Bienen, Hummeln und andere Insekten sind zu bestaunen, wie sie eifrig in die kleinen Blütenkelche schauen. Gestern hat sich sogar ein Taubenschwänzchen zu uns verirrt.

 

Im Folgenden zeige ich euch ein paar Impressionen der letzten Tage.

 

 

Mehr Informationen

 

Ihr wollt mehr zu diesem Thema erfahren? Dazu habe ich euch eine kleine Linksammlung vorbereitet:

 

Bienenfreundlicher Balkon: Balkon

Bienenfreundliche Pflanzen (Umweltbundesamt): Pflanzen

Stadtbienen: Stadtbienen

So wirst du Bienenretter: Bienenretter

Hilfe für Wildbienen: Wildbienen

Deutschland summt: Deutschland

 

 

Welche Insekten und Tiere könnt ihr auf eurem Balkon oder im Garten bestaunen? Und wie sorgt ihr für deren leibliches Wohl?

 

 

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
Tagged

4 Kommentare zu “Stadtnatur: Lavendel als Bienen-Oase auf dem Balkon

  1. Ich war irgendwie nie ein großer Fan von Lavendel, aber seit ich letztes Jahr in der Provence war hat sich das irgendwie geändert, die Lavendelfelder haben mich mit ihrem herrlichen Duft doch in ihren Bann gezogen 😀 🙂
    Hab deinen Blog grade entdeckt und freue mich sehr darüber, mir gefallen die Themen sehr, z.b. das waschmittel aus kastanien, das will ich schon sehr sehr lange mal ausprobieren (dauert wohl noch ein paar monate haha)
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende ! 🙂

    1. Danke für deinen Kommentar!

      Ohja, in die Provence möchte ich auch unbedingt mal reisen, es gibt so viele unglaublich tolle Bilder der Lavendelfelder <3

      Das freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt! Er ist noch sehr neu und ich bin noch ganz in der Ausprobier- und Lernphase. Die Kastanien kann ich dir wirklich empfehlen! Probier einfach mal mit 3-4 geviertelten Stücken aus, ob dir diese Methode zum Waschen gefällt 🙂

      Ich wünsche dir auch ein tolles Wochenende! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.